Kindergruppentreffen in Badmünstereifel


Es war einmal ein Junge, der nannte sich Fabian Grimm. Zusammen mit seinem Bruder Jan überlegte er sich, dass es in ihrem Zuhause viel zu leer sei. Sie wohnten nämlich übers Wochenende im zauberhaften Bad Münstereifel. Damit sie sich nicht langweilen mussten, hatten die Brüder Grimm an einem sonnigen Tag eine tolle Idee: Sie luden viele bekannte und befreundete Märchenfreunde ein. Ein großes Fest sollte es geben, mit einem richtigen Ball am Abend. Das ganze Wochenende stand im Zeichen des Märchens. In den Schlössern fanden sich die Bremer Stadtmusikanten ein, Aschenputtel und Dornröschen waren dabei. Die Zwerge liefen umher, tolle Getränke und Chocokrossis gereicht. Bruder Jan dagegen zog es mit einem wilden Haufen Kindern ins Schwimmbad zum spritzigen Wasserspaß.
Aschenputtel selbst spielte derweil in der Turnhalle verschiedene Spiele während Ralf im Glück den Kindern einige knifflig-kreative Aufgaben in seinem Workshop stellte. Märchen mussten selber erfunden und erzählt werden und ein Tabuspiel brachte den ein oder anderen ins Schleudern. Nach dem Abendessen am Samstag wurde es Zeit für den Cinderellaball und mit cooler Musik war die Stimmung perfekt. Als es draußen so richtig dunkel wurde, war es soweit: ein herzzereißendes Weinen im hauseigenem Wald lockte die Kinder und Gruppenleiter an: Da saß Rotkäppchen Anja und erzählte, dass ihr der böse Wolf (bis dahin wirklich sehr artig und haustigertauglich erschienen) den gesamten Inhalt ihres Korbes geklaut habe! Unerhört!
Die Kinder machten sich sofort in Gruppen nacheinander auf in den finsteren Wald, wo einige Abenteuer und Aufgaben auf sie warteten: Da mussten unter anderem Bilder beim Sterntalermädchen mit Teelichtern gelegt werden, Rumpelstilzchen stellte Rätsel, Hänsel & Gretel mussten durch einen Parcours geführt werden und natürlich tauchten auch noch der böse Wolf und sein Kumpel auf! Trotzdem kamen alle wieder heile an und brachten Rotkäppchen ihre Sachen wieder. Somit konnten alle zufrieden und sehr müde ins Bett gehen.

Den ganzen Bericht könnt ihr unter www.jrk-nordrhein.de Euch gerne ansehen.

Unserem Team hat das Wochenende sehr gut gefallen, Wenn ich dabei sein wollt, dann kommt zu uns ins Jugendrotkreuz.

     

 

Jugendrotkreuz

Unser Jugendrotkreuz wurde im Jahre 1988 gegründet. Auch nach der Wiedereröffnung im September 2010 hat die Schwimmgruppe (Jugend in der Wasserwacht (WW-Jugend)) eine Stärke von 38 Kindern. Wir treffen uns regelmäßig Montags in der Zeit von 18:00 bis 19:00 Uhr in der Aquarena in Neunkirchen. Unsere Gruppestunde umfasst eine Stunde lang Spiel, Spaß und sportlicher Aktivität. Die Kinder und Jugendliche können hier Ihre schwimmerischen Fähigkeiten verbessern und mit anderen Kindern Spaß haben.